Aus dem Auto heraus mit Schreckschusspistolen geballert

Di, 16. Jun. 2015
Aachener Nachrichten – Stadt / Lokaltitel Aachen / Seite 15

 

Autokorso durch die Innenstadt sorgt für Aufregung. Polizei stoppt den Konvoi auf dem Seilgraben und beschlagnahmt die Waffen.

Aachen. Die Aktion war laut, und sie hat etlichen Leuten einen gewaltigen Schrecken eingejagt: Am Samstagabend gegen 17.40 Uhr machte in der Aachener Innenstadt ein Autokorso mit etwa 15 Pkw auf sich aufmerksam – „auf laute und aufschreckende Art und Weise“, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als die Fahrzeuge durch die Elsassstraße fuhren, schossen zwei Insassen aus ihren fahrenden Autos heraus mit Schreckschusspistolen in die Luft. Anschließend fuhr der Konvoi dann über die Alsenstraße in Richtung Adalbert­steinweg davon. Am Elisenbrunnen fiel der Autokorso nach Polizeiangaben dann erneut auf. Ein Insasse hielt erneut seine Waffe aus dem Auto, diesmal allerdings ohne zu schießen.

Strafverfahren

Zahlreiche besorgte Bürger, die das Spektakel beobachteten, alarmierten die Polizei. Beamte konnten den Autokorso schließlich auf dem Seilgraben stoppen. Bei den schießfreudigen Insassen handelte es sich um zwei 19- und 20- jährige junge Männer. Auf die Maßnahmen der Polizei reagierten sie „mit teils großem Unverständnis“, heißt es im Bericht der Polizei. Dies nützte ihnen jedoch nichts, ihre beiden Schreckschusspistolen mit passender Munition wurden kurzerhand beschlagnahmt. Auf die Männer kommt nun ein Strafverfahren zu. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, hatte der Autokorso seinen Ursprung bei einer Familienfeier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.