Deutsche Islamisten bejubeln das „brennende Israel“

In Israel wüten Großbrände. Für Islamisten in Deutschland ist das Anlass zur Freude. Tausende verbreiten Vernichtungsfantasien im Netz und bezeichnen die Flammen als Strafe Allahs.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article159762941/Deutsche-Islamisten-bejubeln-das-brennende-Israel.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Großbrände in Israel: Medien berichten von "Feuer-Intifada"

SPIEGEL ONLINE, 25.11.2016

In Israel wüten verheerende Großbrände – der Grund ist mutmaßlich Brandstiftung. Die Polizei hat zwölf Menschen festgenommen, Behörden und Medien gehen von einer politischen Motivation aus.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-medien-berichten-von-feuer-intifada-grossbraende-um-haifa-a-1123056.html

Erdogan hält an Vergleich Hitlers mit Israels Politik fest

Vor zwei Jahren nannte Erdogan Israels Vorgehen im Gazastreifen barbarischer als das der Nazis. In einem neuen Interview will sich der türkische Präsident davon nicht distanzieren.

https://www.welt.de/politik/ausland/article159670908/Erdogan-haelt-an-Vergleich-Hitlers-mit-Israels-Politik-fest.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung: Die AfD rückt nach rechts – ihre Anhänger rücken mit

Wie die Partei, so auch die Sympathisanten: Anhänger der rechtspopulistischen AfD werden laut einer Studie rechter und radikaler.

Der Zwei-Jahres-Vergleich ernüchtert.

Von Britta Kollenbroich

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/deutschland/friedrich-ebert-stiftung-afd-rueckt-nach-rechts-ihre-anhaenger-ruecken-mit-a-1121845.html

Prosecco gegen Fish & Chips: Boris Johnson blamiert sich mit Brexit-Plänen

Der britische Außenminister will trotz Brexit vollen Zugang zum EU-Binnenmarkt. Die Italiener lockt er mit angeblichen Vorteilen für ihren Prosecco-Absatz. Euro-Gruppenchef Dijsselbloem findet die Forderungen „intellektuell unmöglich“.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/boris-johnson-blamiert-sich-mit-brexit-plan-prosecco-gegen-fish-chips-a-1121662.html

Russland verlässt Internationalen Strafgerichtshof

Interessanter Artikel der Aachener Nachrichten – Stadtausgabe

Russland verlässt Internationalen Strafgerichtshof

Den Artikel finden Sie im ePaper unter:
https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/e8b570cc5d

Russland verlässt Internationalen Strafgerichtshof

Moskau. Russland widerruft wie die USA und Israel seine Zustimmung zum Internationalen Strafgerichtshof (ICC). Präsident Wladimir Putin ordnete gestern an, den UN-Generalsekretär davon in Kenntnis zu setzen. Grund dürfte eine Einschätzung des Strafgerichtshofs zum Ukraine-Konflikt sein. Am Montag hatte die ICC-Chefanklägerin erklärt, die russische Besetzung der Halbinsel Krim wie auch die Kämpfe in der Ostukraine seit 2014 deuteten auf einen bewaffneten internationalen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine hin. Moskau dementiert ein militärisches Eingreifen in der Ostukraine. Der Gerichtshof mit Sitz in Den Haag war 1998 durch das sogenannte Römische Statut gegründet worden, er richtet über Fälle von Völkermord und Kriegsverbrechen. (dpa)

Aleppo: Kinderkrankenhaus und Schule durch Luftangriffe zerstört

Bei Angriffen auf Aleppo sind mindestens 21 Zivilisten ums Leben gekommen. Offenbar trafen die Bomben auch eine Schule und ein Kinderkrankenhaus. Die SOS-Kinderdörfer setzen ihre Nothilfe wegen der Gewalt aus.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/aleppo-kinderkrankenhaus-und-schule-durch-luftangriffe-zerstoert-a-1121655.html