Grundsätzlich

Hervorgehoben

Ich erwarte Respekt gegenüber meiner Kultur, meiner Sprache, meinem Land und meiner Person.
Danach können wir über Toleranz sprechen!

Berichte zum Thema Israel / Judentum finden Sie auf der Seite der DIG Aachen
www.DIG-Aachen.de.

 

Warum ein Islamhasser zu Gast bei Linken ist

Nach dem Vortrag des umstrittenen Autors Thomas Maul im Leipziger Kulturzentrum Conne Island gibt es Streit in der linken Szene. Dabei steht die Rolle des Islam im Mittelpunkt. Die Flüchtlingskrise hat die linke Bewegung in Erklärungsnöte gebracht.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article179367776/Conne-Island-in-Leipzig-Islamhasser-Thomas-Maul-zu-Gast-bei-Linken.html

Jeder zweite Abzuschiebende wird nicht angetroffen

Laut Bundespolizei wurden von 23.000 angekündigten Rückführungen nur 11.100 vollzogen.

  • Von den rund 12.800 in der letzten Phase gescheiterten Abschiebungen wurden etwa 11.500 Personen „nicht angetroffen“.
  • Polizeigewerkschafter fordern mehr Abschiebehaft.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article179344210/Jeder-zweite-Abzuschiebende-wird-nicht-angetroffen.html

15-jähriger Syrer von Angreifern krankenhausreif geprügelt

Sie schlugen mit Stöcken und einem Stein auf ihn ein: Ein Teenager aus Syrien ist in Sachsen-Anhalt schwer verletzt worden, als Mitglieder einer Gruppe auf ihn losgingen. Schon in der Nacht zuvor kam es zu Auseinandersetzungen.

https://www.welt.de/vermischtes/article179362646/Halle-an-der-Saale-15-jaehriger-Syrer-krankenhausreif-gepruegelt.html

US-Geheimdienst sieht Russland als „aggressivsten Akteur“ weltweit

Nach der Anklage gegen zwölf russische Agenten meldet sich nun der nationale Geheimdienstdirektor der USA zu Wort: Dan Coats nennt Russland den aggressivsten Gegenspieler, wenn es um Cyberattacken geht – noch vor Nordkorea und China.

https://www.welt.de/politik/ausland/article179357996/Dan-Coats-Russland-bei-Cyberattacken-aggressivster-auslaendischer-Akteur.html

„Beim No-Deal dürften britische Flugzeuge nicht mehr in der EU landen“

CDU-Europapolitiker McAllister fordert in der Asyldebatte mehr Geld für Länder mit humanitärem Kurs. Beim Brexit warnt er vor einem „Desaster“, wenn keine Einigung glückt. Der Brexit bleibt für ihn aber ein historischer Fehler.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article179305462/David-McAllister-Beim-No-Deal-duerften-britische-Flugzeuge-nicht-mehr-in-der-EU-landen.html

Vermehrt illegale Einreiseversuche mit gekauften Ausweispapieren

Nach Beobachtungen der Bundespolizei gibt es immer häufiger Fälle des Missbrauchs von deutschen Ausweisen. Vor allem an griechischen Flughäfen sei dies aufgefallen. Flüchtlinge versuchten so, illegal in die Bundesrepublik zu reisen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article179352604/Flucht-nach-Deutschland-Vermehrt-illegale-Einreiseversuche-mit-gekauften-Ausweispapieren.html

Tunesiens Justiz beharrt auf Zuständigkeit für Sami A.

Ermittler in Tunesien haben sich zum Fall des von Deutschland in das Land ausgeflogenen Ex-Leibwächters des getöteten Qaida-Anführers Osama Bin Laden geäußert. Die Justiz in dem nordafrikanischen Land sieht die Zuständigkeit für Sami A. bei sich.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/osama-bin-ladens-ex-leibwaechter-tunesien-sieht-sich-fuer-sami-a-zustaendig-a-1218446.html

Israel beschießt Gaza – Palästinenser feuern Granaten

Israels Luftwaffe fliegt Angriffe auf Einrichtungen der Hamas im Gazastreifen, gleichzeitig feuern die Palästinenser mit Granaten. Beide Seiten wollen den Gegner zwingen, die Eskalation zu stoppen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/nahost-israel-beschiesst-gaza-palaestinenser-feuern-granaten-a-1218419.html

Kommentar: Typisch Spiegel: Seit Wochen fliegen Drachen und Ballons mit Brandsätzen und Sprengstoff aus dem Gaza nach Israel, dies ist einer der Gründe der Luftangriffe. Typisch Spiegel, wichtige Fakten verschweigen, um bloß nicht den Eindruck aufkommen zu lassen, die Palästinenser könnten an irgendetwas Schuld sein.

Renitenten Asylbewerbern drohen drastische Strafen

Das Innenministerium droht anerkannten Asylbewerbern mit drastischen Strafen, wenn sie bei der Überprüfung ihres Schutztitels nicht mitwirken. Der Hintergrund: Auf dem Höhepunkt der Migrationskrise erhielten viele Asyl ohne nähere Prüfung.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article179282432/Widerrufpruefungen-Renitenten-Asylbewerbern-drohen-drastische-Strafen.html