Der seltsame Stillhalte-Pakt von Putin und Netanjahu

Israel greift Ziele in Syrien an – und Russland schweigt. Obwohl der Kreml der Verbündete von Diktator Assad ist. Israel und Russland haben sich arrangiert. Auf den zweiten Blick ergibt das Sinn.

https://www.welt.de/politik/ausland/article160109355/Der-seltsame-Stillhalte-Pakt-von-Putin-und-Netanjahu.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Kommentar: An der Regionalmacht Israel kommt Russland nicht vorbei. Unvergessen ist, das die israelische Luftwaffe 1967 und 1973 zahlreiche Maschinen mit russischen Piloten abschoss. Russland hat daraus gelernt: Mit Israel soll man sich militärisch in dieser Gegend nicht anlegen, da kann auch das angeblich starke Russland nur verlieren. Wer sich mit Anzahl und Typen des russischen Militärs in Syrien beschäftigt, dem ist dies auf den ersten Blick klar.

Politik aus der Stärke heraus gestalten, und damit einen heißen Konflikt zu umgehen, das hat Netanjahu geschafft, ob man ihn mag oder nicht.  

Das selbe im Bereich Ukraine hat Europa, Merkel, Steinmeyer nicht geschafft. Dort hat, auch die Regierung Merkel, schlicht versagt!  

Appeasement mit den russischen Kriegstreibern und Kriegsverbrechern Putin und Lawrov ist, wie die Geschichte zeigt, der völlig falsche Weg. Das ist AFD Politik!

Kollateralschaden einer globalisierten Politik

High Noon in Aleppo: UN, Nato und die EU tagen über alles mögliche. Aber die hungernden und verzweifelten Menschen in Syrien sind und bleiben uns egal – ein moralischer Kollateralschaden.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article160083633/Kollateralschaden-einer-globalisierten-Politik.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Erdogan bittet sein Volk um Gold und Devisen

Um den Kursverlust der türkischen Währung zu stoppen, ruft Erdogan dazu auf, Devisen in Lira zu tauschen. Es gelte, die Pläne „gewisser Leute“ zu durchkreuzen. Wer diese sind, verrät Erdogan nicht.

https://www.welt.de/wirtschaft/article160055867/Erdogan-bittet-sein-Volk-um-Gold-und-Devisen.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Kommentar: Wie hieß das früher: Gold gab ich für Eisen!

AfD mit Rumpfvorstand

Interessanter Artikel der Aachener Nachrichten – Stadtausgabe

Den Artikel finden Sie im ePaper unter:
https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/93d754fb69

07.12.2016

AfD mit Rumpfvorstand

Nach drei Monaten schon drei Rücktritte

Aachen. Der erst vor gut drei Monaten gewählte Parteivorstand der Aachener AfD befindet sich bereits in Auflösung. Wie der Vorsitzende Jan-Peter Trogrlic auf Anfrage bestätigt, haben zwischenzeitlich seine beiden Stellvertreter Michael Hentsch und Hans Heckmann ihre Posten niedergelegt. Und nun ist auch noch Schatzmeisterin Talea Sinning zurückgetreten.

Es gebe dafür persönliche und gesundheitliche Gründe, erklärte Trogrlic, der eine weitergehende schriftliche Antwort mit dem AfD-Landesverband abstimmen wollte. Er deutete zugleich an, dass die Rücktritte auch auf die aktuellen Flügelkämpfe innerhalb der Partei zurückzuführen seien. Stellungnahmen von AfD-Mitgliedern sind darüber hinaus derzeit kaum zu kriegen, was unter anderem mit dem fehlenden Vertrauen zur Presse begründet wird. Informationen sind allerdings auch über den Internetauftritt der Aachener AfD nicht zu erhalten, der seit Monaten nicht mehr aktualisiert wurde. Laut Trogrlic soll der Vorstand in Kürze durch Nachwahlen vervollständigt werden.(gei)

Mutmaßlicher Uni-Vergewaltiger stammt aus dem Irak

Die Polizei hat in Bochum einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, zwei chinesische Studentinnen vergewaltigt zu haben. Es handelt sich um einen 31-jährigen Mann aus dem Irak.

https://www.welt.de/vermischtes/article160026676/Mutmasslicher-Uni-Vergewaltiger-stammt-aus-dem-Irak.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Freiburger Polizeichef fordert „Phantombild aus dem Labor“

Anhand von DNA lassen sich Aussehen sowie grobe Herkunft analysieren. Den Fall der ermordeten Freiburger Studentin hätte das „massiv“ voran bringen können. Wären da nicht die rechtlichen Hürden.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article160022478/Freiburger-Polizeichef-fordert-Phantombild-aus-dem-Labor.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton