„Sie lügen, Sie lügen!“ – Mladic wegen Völkermords verurteilt

Der bosnisch-serbische Ex-General Ratko Mladic (75) ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

  • Die Richter des UN-Kriegsverbrechertribunals sprachen unter anderem schuldig wegen des Völkermordes in Srebrenica 1995.
  • Mladic ist nach dem Urteil für schlimmste Gräuel des Balkankrieges (1992 -1995) verantwortlich.

https://www.welt.de/politik/ausland/article170841313/Sie-luegen-Sie-luegen-Mladic-wegen-Voelkermords-verurteilt.html

 

Kommentar: G~ttes Mühlen mahlen langsam, aber in diesem Fall gerecht!

Anti-Terror-Razzien in mehreren Bundesländern

Zugriff vor Sonnenaufgang: In Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen haben Fahnder am frühen Morgen zugeschlagen. Die Razzien richten sich gegen Syrer, die für die Terrormiliz IS gekämpft haben sollen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article170797822/Anti-Terror-Razzien-in-mehreren-Bundeslaendern.html

860.000 Menschen in Deutschland haben keine Wohnung

Weniger Sozialwohnungen und steigende Mieten: Nach einer neuen Schätzung können sich weniger Menschen als früher in Deutschland eine Wohnung leisten – dazu kommen noch Flüchtlinge. Ein Teil wird obdachlos.

https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article170598512/860-000-Menschen-in-Deutschland-haben-keine-Wohnung.html

23 EU-Staaten gründen Militärunion

„Ein großer Tag für Europa“: In Brüssel haben die zuständigen Minister eine EU-Verteidigungsgemeinschaft beschlossen. Nur fünf Länder machen nicht mit.

Seit vielen Jahren ringen die Europäer um eine gemeinsame Verteidigungspolitik, der Erfolg war bisher äußerst überschaubar. Das aber könnte sich nun ändern: Am Montag haben die Außen- und Verteidigungsminister von 23 der 28 EU-Staaten dem Europäischen Rat mitgeteilt, in der Verteidigung künftig gemeinsame Wege zu gehen. Zumindest vorerst nicht dabei: Dänemark, Irland, Portugal, Malta – und natürlich Großbritannien, das ohnehin die EU verlassen will.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bruessel-23-eu-staaten-gruenden-pesco-zusammenarbeit-bei-verteidigung-a-1177685.html

„Es geht um unsere Ehre“ – Polen fordert deutsche Reparationszahlungen

PiS-Parteichef Kaczynski erklärt: Polen fordert von Deutschland Reparationen für „die Verluste des Zweiten Weltkriegs“.

  • „Die Franzosen wurden entschädigt, die Juden wurden entschädigt, und viele andere Länder auch. Die Polen aber nicht.“
  • Ein Gutachten hatte vor kurzem erklärt, dass der Verzicht auf Reparationen 1953 verfassungswidrig und ungültig sei.

 

https://www.welt.de/politik/ausland/article170535680/Es-geht-um-unsere-Ehre-Polen-fordert-deutsche-Reparationszahlungen.html

Kommentar: Ja, ich bin für Entschädigung. Ich möchte die Häuer und Ländereien, die 400 Jahre im Besitz meiner  Familie waren, von denen sie völkerrechtswidrig vertrieben wurden, von Polen zurück. Gilt das Völkerrecht nur für andere Staaten, und nicht für Deutschland, wenn es um Forderungen von und Verbrechen gegen Deutsche geht, z.B. im Zusammenhang mit dem Blutsonntag von Bromberg? Wenn Jaroslaw Kaczynski die Rechnung aufmachen möchte, ok!

Und dann unterhalten wir uns auch um die geplünderten Besitztümer und Morde, die von Polen (nicht Deutschen) an Juden vor,, während und nach dem Krieg an Juden begangen wurden.

Ja, da ist noch vieles offen, an dem Polen und Jaroslaw Kaczynski besser nicht rühren sollten. Polen war nicht nur Opfer, in einigen Bereichen auch Täter, un d dies auch nach dem Krieg aus eigenem Antrieb.

„Das ist ein heißer Krieg, nicht weit von Berlin“

Nach russischen Vorschlägen für eine Blauhelm-Mission sieht Donald Trumps Ukraine-Beauftragter Kurt Volker eine Chance auf Frieden. Zugleich wollen die USA nun „tödliche“ Waffen an die Ukraine liefern.

https://www.welt.de/politik/ausland/article170295027/Das-ist-ein-heisser-Krieg-nicht-weit-von-Berlin.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton