Ausländerbehörde soll jahrelangen Asylbetrug zugelassen haben

In Berlin sollen Hunderte Asylbewerber jahrelang illegal Aufenthaltstitel bekommen haben. Laut RBB gab es innerhalb der Ausländerbehörde Warnhinweise seitens der Mitarbeiter. Der Senat weist den Vorwurf vehement zurück.

Trotz interner Hinweise soll die Ausländerbehörde in Berlin Betrug mit sogenannten EU-Aufenthaltskarten für Nigerianer jahrelang zugelassen haben. Das berichtet der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) auf seiner Internetseite.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article176770365/Berlin-Auslaenderbehoerde-soll-jahrelangen-Asylbetrug-zugelassen-haben.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.