Berlin: Warum kriminelle Tschetschenen Deutschland als schwachen Staat sehen

Laut Bundeskriminalamt hat in der Hauptstadt ein neuer Akteur das Parkett des organisierten Verbrechens betreten. Als Angehörige illegaler Gruppierungen stehen bis zu 250 Tschetschenen im Fokus der Sicherheitsbehörden, die aufgrund ihrer Gewaltbereitschaft bereits einträgliche Geschäftsfelder wie den Berliner Rauschgifthandel unter ihre Kontrolle gebracht haben und als besonders skrupellos gelten.

https://www.focus.de/politik/experten/osthold/berlin-warum-tschetschenen-clans-deutschland-als-schwachen-staat-sehen_id_8616251.html

Ein Gedanke zu „Berlin: Warum kriminelle Tschetschenen Deutschland als schwachen Staat sehen

  1. warum sollten wir uns mit solchen Gefahren gerade jetzt auseinandersetzen ? Sie sind doch laengst bekannt und wir haben sie erfolgreich verdraengt! Jetzt haben wir doch ‚Seehofer‘ als neues Feindbild , als Ausdruck der Intoleranz und Borniertheit! Warum uns ueber Gewalttaeter aufregen , wo wir doch Politiker-Aussagen haben , ueber die wir uns aufregen koennen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.