Seit drei Jahren vermeidet Deutschland ein hartes Durchgreifen

Der Grenzstreit nimmt seinen Anfang 2015: Damals beschloss das BAMF, Syrer nicht mehr in andere EU-Staaten zurückzubringen. Die Regierung kassierte die Entscheidung – aber direkt an der Grenze wollte man schon damals nicht durchgreifen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article177602990/Zurueckweisungen-an-der-Grenze-Seit-drei-Jahren-vermeidet-Deutschland-ein-hartes-Durchgreifen.html

Jeden Monat reisen 100 schon abgeschobene Migranten wieder ein

Sie wurden bereits abgeschoben und kommen trotzdem zurück: Die Bundespolizei registriert monatlich rund 100 Migranten, gegen die ein Einreiseverbot besteht. Trotzdem können sie in Deutschland wieder Schutz suchen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article177599420/Deutsche-Grenze-Jeden-Monat-reisen-100-schon-abgeschobene-Migranten-wieder-ein.html

Tatverdächtige Teenager sollen sich mit Familien abgesetzt haben

Im April sollen acht Jugendliche eine 13-Jährige schwer missbraucht haben. Nun haben sich zwei Verdächtige mit ihren Eltern offenbar abgesetzt. Die Wohnungen seien leer, heißt es bei der Staatsanwaltschaft.

https://www.welt.de/vermischtes/article177547010/Missbrauch-in-Velbert-Tatverdaechtige-Teenager-sollen-sich-mit-Familien-abgesetzt-haben.html

Eine Polizistin zeigt den Clans, wer der Boss ist

Der Polizeiabschnitt 55 gilt als der härteste Berlins. Es ist der Kiez, den arabische Clans ihr Wohnzimmer nennen. Auf Streife mit einer Beamtin, die ihr Leben riskiert – aber nirgendwo sonst arbeiten möchte.

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus176989058/Berlin-Neukoelln-Eine-Polizistin-zeigt-den-Clans-wer-der-Boss-ist.html

Messerstecher im Zug war Flüchtling aus Afrika

Der erschossene Messerstecher in einem IC in Flensburg war laut der Polizei ein Flüchtling aus Afrika.

  • Während einer Auseinandersetzung stach der 24-Jährige mit einem Messer auf eine Polizeibeamtin und einen Fahrgast ein.
  • Der Asylbewerber wohnte in Nordrhein-Westfalen und soll eine befristete Aufenthaltserlaubnis gehabt haben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article176837008/Flensburg-Messerstecher-im-Zug-war-Fluechtling-aus-Afrika.html

Gekaufte Asylverfahren

07:45

Gekaufte Asylbescheide, verhinderte Abschiebungen, manipulierte Akten: Der mutmaßliche Asylmissbrauch beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hält die Republik in Atem. Und täglich kommen weitere Details zum Skandal an die Öffentlichkeit.

In der Bamf-Außenstelle in Bremen soll in mindestens 1176 Fällen zu Unrecht Asyl bewilligt worden sein. Die langjährige Leiterin Ulrike Bremermann soll zudem über Jahre Asylverfahren an sich gezogen haben, für die ihre Bremer Dienststelle gar nicht zuständig war. Die SPIEGEL TV-Reporter Andrew Moussa und Henrik Neumann haben einige der mutmaßlich falschen Flüchtlinge zuhause besucht und gefragt, wie sie zu ihrem Flüchtlingsstatus gekommen sind.

http://www.spiegel.tv/videos/1532352-bamf-affaere-in-bremen?utm_source=sponhp

Jugendliche im Keller vergewaltigt – 18-Jähriger in Haft

Im sächsischen Chemnitz ist es innerhalb von wenigen Stunden zu zwei Vergewaltigungen gekommen. Die Opfer sind ein Teenager und eine junge Frau. Ein Tatverdächtiger ist in Haft, ein anderer auf freiem Fuß.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll der Syrer die Jugendliche am Samstag im Keller eines Mehrfamilienhauses sexuell missbraucht haben.

https://www.welt.de/vermischtes/article176749750/Chemnitz-Jugendliche-im-Keller-vergewaltigt-18-Jaehriger-in-Haft.html

Staatsanwaltschaft soll in 400 Fällen gegen 21-Jährigen ermitteln

Ein junger Mann aus Plauen steht wegen 13 Straftaten vor Gericht. Polizei und Staatsanwaltschaft sollen jedoch in 400 Fällen gegen ihn ermitteln. Dabei kam der Mann erst vor zwei Jahren nach Deutschland.

https://www.welt.de/vermischtes/article176710543/Sachsen-Staatsanwaltschaft-soll-in-400-Faellen-gegen-21-Jaehrigen-ermitteln.html

50 Asylbewerber attackieren Polizisten – Beamte werden getreten und geschlagen

Nach einem Streit rief der Sicherheitsdienst einer Flüchtlingsunterkunft die Polizei. Doch rund 50 Asylbewerber versammelten sich und griffen die acht Polizisten an. Ein Flüchtling griff zu einer Eisenstange.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article176716355/Dresden-50-Asylbewerber-attackieren-Polizisten-Beamte-werden-getreten.html

Über 100 Linke blockieren Abschiebung von Afrikaner

Gewaltsamer Zusammenstoß in Göttingen: Mit der Blockade eines Polizeigebäudes haben mehr als 100 linke Demonstranten versucht, die Abschiebung eines Mannes aus Simbabwe zu verhindern. Zwei Beamte wurden verletzt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article176679515/Goettingen-Ueber-100-Linke-blockieren-Abschiebung-von-Afrikaner.html