"Binnen einer Stunde stellen Sie die Sache ein"

Nachrichten-Artikel vom 07.08.2015 13:35 Die Affäre um die Landesverrats-Ermittlungen weitet sich aus. So soll Ex-Generalbundesanwalt Range vom Justizministerium massiv unter Druck gesetzt worden sein. Die Behörde weist die Vorwürfe zurück. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article144936022/Binnen-einer-Stunde-stellen-Sie-die-Sache-ein.html

Kommentar: Damit dürfte erwiesen sein, dass der SPD Justizminister in ein schwebendes Verfahren eingegriffen hat, da ihm die politische Richtung nicht gefiel. Damit wären die Gewaltenteilung durch den Justizminister außer Kraft gesätzt  worden und eine vermutliche Straftat durch den Minister für Justiz gedeckt worden. Mal sehen, wie es weiter geht. Wir hatten doch so etwas schon einmal in der deutschen Geschichte.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.