Bei Europas neuem Super-Kampfjet ist noch vieles unklar

Bis 2040 soll Europas neuer Super-Kampfjet einsatzfähig sein. Auf der Pariser Luftfahrtmesse wird nun erstmals ein Modell des künftigen Fighters präsentiert. Dabei steht noch gar nicht fest, was er können soll. Und das ist nicht das einzige Problem.

https://www.welt.de/wirtschaft/article195291035/FCAS-Bei-Europas-neuem-Super-Kampfjet-ist-noch-vieles-unklar.html

Bundeswehr bereitet Einsatz von Laserwaffen vor

Eigentlich sind das Rüstungsunternehmen Rheinmetall und die Deutschland-Tochter des europäischen MBDA-Konzerns Konkurrenten. Für die Entwicklung einer Laserkanone werden sie jetzt zusammengespannt. Die Technik hat einen großen Vorteil.

https://www.welt.de/wirtschaft/article195106081/Bundeswehr-Marine-erprobt-die-deutsche-Laserwaffe.html

Kretschmer gerät nach Treffen mit Putin in die Kritik

Nach einem Treffen mit Wladimir Putin fordert Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ein Ende der Russland-Sanktionen. Diese Nähe zum russischen Präsidenten sorgt selbst in der eigenen Partei für Irritationen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article194975797/Sachsens-Ministerpraesident-Kritik-an-Kretschmer-nach-Treffen-mit-Putin.html

Altmaier fordert Lösung im Streit um Gastransit

Interessanter Artikel der Aachener Nachrichten – Stadt

Den Artikel finden Sie im ePaper unter:
https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/acfa42e65f

08.06.2019

Altmaier fordert Lösung im Streit um Gastransit

St. Petersburg Im Streit um den künftigen Gastransit Russlands durch die Ukraine drängt Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf eine schnelle Lösung. „Die Zeit wird langsam knapp“, sagte der Politiker der Deutschen Presse-Agentur beim Wirtschaftsforum in St. Petersburg. „Deshalb wird es wichtig, dass wir möglichst bis nach der Sommerpause die Grundlinien einer politischen Einigung kennen.“ Auf dieser Grundlage könne dann entschieden werden, mit welcher Übergangslösung sichergestellt werde, dass es nicht zu einer Unterbrechung der Gasversorgung zum 1. Januar nächsten Jahres kommen werde.Hintergrund ist der Bau der umstrittenen Ostseepipeline Nord Stream 2. Durch die Rohre sollen jährlich bis zu 55 Milliarden weitere Kubikmeter Gas nach Deutschland kommen. Die Ukraine befürchtet, dass dadurch weniger Gas durch die Pipeline, die durch ihr Gebiet nach Europa führt, geleitet werden könnte. Damit gingen Einnahmen aus Durchleitungsgebühren für russisches Erdgas verloren. Die neue Leitung soll Ende des Jahres betriebsbereit sein. (dpa)

Deutsche Hyperschallwaffen gegen „Bedrohungen der konkreten Art“

Die veränderte Weltlage stellt auch die Verteidigung vor neue Herausforderungen. Deutschland entwickelt nun Waffen, die mit fünffacher Schallgeschwindigkeit ihr Ziel treffen. Auch andere Länder arbeiten mit Hochdruck an solchen Projekten.

https://www.welt.de/wirtschaft/article194794397/Verteidigung-Deutschland-entwickelt-Hyperschallwaffen.html

Deutschland erhöht Nato-Budget um fünf Milliarden

Interessanter Artikel der Aachener Nachrichten – Stadt

Den Artikel finden Sie im ePaper unter:
https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/6f0777f19c

Deutschland erhöht Nato-Budget um fünf Milliarden

Brüssel  Deutschland hat der Nato den größten Anstieg der Verteidigungsausgaben seit Jahrzehnten gemeldet. Die Bundesregierung rechnet demnach in diesem Jahr mit für das Bündnis relevanten Ausgaben in Höhe von 47,32 Milliarden Euro, wie dpa aus der Militärallianz erfuhr. Dies entspricht einem Plus von mehr als fünf Milliarden Euro im Vergleich zu 2018 (plus 12,9 Prozent) und einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Höhe von 1,35 Prozent. Einen solchen Anstieg hat es zumindest seit dem Ende des Kalten Krieges nicht mehr gegeben. 2018 lag die BIP-Quote nach jüngsten Zahlen lediglich bei 1,23 Prozent.

Mit den Zahlen hofft die Bundesregierung offensichtlich, den bündnisinternen Streit um die Verteidigungsausgaben zumindest eine Zeit lang entschärfen zu können. Das zusätzliche Geld fließt unter anderem in die Anschaffung neuer Waffen, aber auch in Projekte zur militärischen Unterstützung von Partnerstaaten, zum Beispiel in Afrika. Letztere Ausgaben können ebenfalls als Verteidigungsausgaben angerechnet werden. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums erklärte am Freitag in Berlin, zu den gemeldeten Ausgaben gehörten nicht nur die Mittel aus dem Verteidigungshaushalt, sondern auch aus anderen Haushaltstöpfen. (dpa)

Heckler & Koch drängt von der Leyen zu schwererem Sturmgewehr

Heckler & Koch fordert die Änderung der Ausschreibung für ein neues Sturmgewehr, weil sonst der Gegner nicht auf Distanz gehalten werden könne. Es geht um wenige Hundert Gramm Gewicht. Doch die Bedenken könnten der Firma gefährlich werden.

https://www.welt.de/wirtschaft/article192942431/Neues-Sturmgewehr-Heckler-Koch-verlangt-Aenderung-der-Ausschreibung.html

Weber setzt sich von Merkels Linie ab. Gut so!

EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) stellt sich offiziell gegen das Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 – und damit gegen die Bundesregierung. Dass er damit „Europa first“ verfolgt, ist ihm hoch anzurechnen.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article192413855/Nord-Stream-2-Weber-setzt-sich-von-Merkels-Linie-ab-Gut-so.html

USA stoppen Lieferung von Material für F-35-Kampfjets an Türkei

Die USA liefern vorerst kein Material für den F-35-Jet an die Türkei. Grund ist ein Raketenabwehrsystem, das Ankara von Russland bestellt hat. Die Amerikaner warnen vor einer „Vermischung“ der Systeme.

https://www.welt.de/wirtschaft/article191221239/Ruestung-USA-setzen-Lieferung-von-Material-fuer-F-35-Kampfjets-an-Tuerkei-aus.html

Deutsche Rücksichtslosigkeit, die Trump zur Ehre gereicht

Die Kanzlerin lässt sich gerne als letzte Verfechterin des Multilateralismus feiern. Doch in Wahrheit sind die Deutschen Nationalisten, die ihren Partnern gegenüber kaum liefern – ob im Fall Nordstream 2 oder beim Nato-Budget.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus190492889/Nato-in-der-Krise-Auf-deutschen-Sonderwegen.html