Chinesische Unruheregion: Dutzende sterben bei Messerattacke in Xinjiang

Bei einer blutigen Attacke in der chinesischen Unruheprovinz Xinjiang sind Dutzende Menschen getötet oder verletzt worden. Das meldet die staatliche Agentur Xinhua. Die Mitglieder des angreifenden Mobs wurden von Polizisten erschossen.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/china-dutzende-sterben-bei-blutigem-zwischenfall-a-983522.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.