Enttäuschte Flüchtlinge

„Man hat uns immer nur vertröstet“

http://www.welt.de/vermischtes/article151312801/Man-hat-uns-immer-nur-vertroestet.html

Kommentar: Man verkauft alles, flüchtet unter Lebensgefahr um dann nach ein paar Wochen zurück zu fliegen. Sorry, da verstehe ich etwas nicht. War dann die Flucht wirklich so lebenswichtig, wie von den Medien immer behauptet? Ganz offensichtlich nicht!
Mal sehen, wann auch die “Gutmenschen” in Deutschland begreifen, dass man in anderen Kulturen andere Maßstäbe anlegt. Ich bezweifle, dass unter diesen Umständen so viele Deutsche fliehen würden, wenn offensichtlich keine akute Lebensgefahr besteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.