Hausbewohner erschießt mutmaßlichen Einbrecher

Nachrichten-Artikel vom 24.06.2015 07:28 Ein Mann hat in der Nacht in seinem Haus zwei Eindringlinge überrascht. Er schoss auf die maskierten Männer, einer der beiden starb. Vor zwei Wochen hatte es in Hannover einen ähnlichen Fall gegeben. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/regionales/hamburg/article142977923/Hausbewohner-erschiesst-mutmasslichen-Einbrecher.html

Kommentar: Hier haben sich 2 Personen gewaltsam Zugang zu einem bewohnten Haus verschafft. Da ist Schusswaffengebrauch, solange der Angriff gegenwärtig ist, angemessen. Ich würde in einer solchen Situation nicht anders handeln.
Zum Thema Aufbewahrung von Waffen: Wenn ich zu Hause bin und Lust habe, eine registrierte und geladene Pistole bei mir zu tragen, ist dies meine Sache und widerspricht in keiner Form dem Waffengesetz. Von daher hat der Reporter in dem Teil des Berichtes schlicht Unsinn geschrieben. Es wird Zeit, dass Kriminellen klar gemacht wird, dass Einbruch und Raub für Sie ein klares Risiko darstellt.
Presse, Politik, Polizei und Justiz sind hier leider wenig hilfreich, da wird gerne das Opfer zum Täter gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.