In drei Stunden gleich vier Raubüberfälle

Mo, 30. Nov. 2015
Aachener Nachrichten – Stadt / Lokaltitel Aachen / Seite 25

In drei Stunden gleich vier Raubüberfälle

Innenstadt: Mehrere Täter überfallen Passanten und erbeuten Handys und Geldbörsen. Die Fahndung der Polizei verläuft vorerst ergebnislos.

Aachen. In der Nacht zum Sonntag hat es innerhalb von drei Stunden in der Aachener Innenstadt gleich vier Raubüberfälle gegeben. Die Taten liefen nach Angaben der Polizei fast immer nach gleichem Muster ab. Die Opfer wurden von mehreren Personen angesprochen und aufgefordert, ihre Handys und Geldbörsen auszuhändigen.

Angriff mit Stahlrute

In einigen Fällen wurden die Opfer umringt und nach Wertgegenständen durchsucht, teilweise auch unter Anwendung körperlicher Gewalt. Sogar eine Stahlrute wurde eingesetzt. Laut Polizei wurden die Überfallenen aber nicht schwerwiegend verletzt.

Die Tatorte der Überfälle waren am Elisenbrunnen, in der Mefferdatisstraße, am Löhergraben und in der Hackländerstraße. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Funkstreifenwagen, auch unter Einbindung von Diensthundeführern und Zivilkräften, konnten die Tätergruppen nicht gestellt werden. Die Tatverdächtigen werden überwiegend als dunkelhäutig und im Alter von 20 bis 25 Jahren beschrieben.

Bereits gegen 16.50 Uhr am Samstagnachmittag kam es auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz zu einem Raubdelikt. Hier wurde das Opfer von zwei Männern zur Herausgabe des Bargelds genötigt. Aufgrund der Personenbeschreibung konnten die beiden Verdächtigen in einer nahegelegenen Gaststätte ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Nachdem ihre Identität geklärt war, mussten die beiden Tatverdächtigen aus Aachen und Roetgen jedoch nach Mitteilung der Polizei wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Spendenbox im Visier

In der Nacht zu Samstag beobachteten Zeugen gegen 2.20 Uhr, wie ein Nichtsesshafter auf dem Domhof versuchte, mit einem Schraubendreher die Spendenbox für die Restaurierung des Doms aufzubrechen. Bei der Überprüfung des Mannes fanden die Polizeibeamten zudem das Portemonnaie einer älteren Dame aus Eschweiler. Der leicht alkoholisierte 39-Jährige wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.