Konsequenzen nach Mord bei der Gay Pride

Mo, 7. Sep. 2015
Aachener Nachrichten – Stadt / AN Politik / Seite 4

Konsequenzen nach Mord bei der Gay Pride

Jerusalem. Nach der Ermordung einer Jugendlichen bei einer Homosexuellen-Parade in Jerusalem und den massiven Vorwürfen gegen die Polizei werden Konsequenzen gezogen: Sechs ranghohe Beamte sollen ihre Posten verlieren, wie die Polizei gestern Abend mitteilte. Eine interne Untersuchung hatte erhebliche Versäumnisse bei den Sicherheitsbehörden enthüllt.

Der religiöse Fanatiker Jischai Schlissel hatte bei der Parade Ende Juli die 16-jährige Schira Banki niedergestochen, die wenige Tage später ihren Verletzungen erlag. Einige Teilnehmer wurden verletzt. Der ultraorthodoxe Jude muss sich wegen Mordes und schwerer Körperverletzung verantworten. (afp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.