Polizei verzichtet bei Flüchtlingen auf Ermittlungen

Nachrichten-Artikel vom 28.01.2016 11:21 In Kiel sollen Polizisten die Anweisung erhalten haben, kleinere Delikte von Migranten weniger intensiv zu verfolgen. Der Aufwand sei zu hoch, die Erfolgsaussicht zu gering, hieß es in der Leitlinie. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article151569369/Polizei-verzichtet-bei-Fluechtlingen-auf-Ermittlungen.html

Kommentar: Teile der Polizei als  Rechtsbrecher! Und dieser Rechtsbruch geschieht auf Anweisung, und alle kuschen. Es hat sich eines nicht in Deutschland geändert: In vorauseilendem Gehorsam, wissend um den Rechtsbruch, handeln teilweise deutsche  Beamte. Nein, wir sind nicht in der Zeit in 1933 – 1945, wir schreiben das Jahr 2016!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.