Putins Propagandasender verbucht Erfolg in Deutschland

Der Chef des vom Kreml gesteuerten Senders RT Deutsch wird immer wieder in deutsche Talkshows eingeladen. Nun konnte Iwan Rodionow bei Phoenix eine Verschwörungstheorie zur Vergiftung des Ex-Spions Skripal verbreiten.

….

Der Sender ()RT streut nicht nur gezielt Halbwahrheiten und Verschwörungstheorien, sondern bietet auch Rechtsextremisten wie Jürgen Elsässer und Holocaust-Anzweiflern wie Martin Lejeune ein Forum.

Der Sender Phoenix wies die Kritik von sich. Dass Rodionow und RT Deutsch der russischen Regierung nahestünden, sei „sowohl verbal als auch durch wiederholte Insertierung“ deutlich gemacht worden, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit. Die Positionierung von RT Deutsch sei „ein weitgehend bekannter Fakt“. „Es ist als öffentlich-rechtlicher Sender unsere Aufgabe, Meinungen und Haltungen zur Diskussion zu stellen, unabhängig davon, ob sie uns gefallen oder nicht.“ Rodionow ließ eine Anfrage bisher unbeantwortet.

…..

https://www.welt.de/politik/deutschland/article174689078/TV-Sender-RT-Deutsch-Putins-Propagandaerfolg-in-Deutschland.html

 

Kommentar: Mit dem Argument „Es ist als öffentlich-rechtlicher Sender unsere Aufgabe, Meinungen und Haltungen zur Diskussion zu stellen, unabhängig davon, ob sie uns gefallen oder nicht.“ muss man dann auch folgerichtig Nazis zu Wort kommen lassen, oder? Und die auf Kosten der Steuerzahler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.