Superreichensteuer könnte dem Staat 18 Milliarden Euro einbringen

Im vergangenen Jahr hat der deutsche Staat einen Rekordüberschuss erzielt – doch die allzu üppigen Zeiten scheinen vorerst zu enden. Weil die Konjunktur schwächelt, rechnet Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) mit einer Finanzierungslücke von 25 Milliarden Euro bis 2023. Zugleich gibt es jede Menge Ideen für neue Ausgaben – ob für Investitionen, Verteidigung, Grundrente oder Hartz IV.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-steuer-fuer-superreiche-koennte-18-milliarden-euro-bringen-a-1254964.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.