Verwechslungsopfer hätte Gefängnis für 285 Euro verlassen können

Der Syrer Amad A. verbrannte in einer Gefängniszelle, weil er verwechselt worden war. Laut SPIEGEL-Informationen wäre er vor dem Brand gegen eine Zahlung von 285 Euro freigekommen. Unklar ist, ob ihm das erklärt wurde.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kleve-verwechslungsopfer-haette-gefaengnis-fuer-285-euro-verlassen-koennen-a-1236434.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.