Warum ein preußischer General Genozid in Palästina stoppte

Erich von Falkenhayn, ehemals Chef des deutschen Generalstabes, verhinderte im November 1917 ein Pogrom an Juden durch osmanische Militärs. Eine Lehre aus dem Massenmord an den Armeniern?

https://www.welt.de/geschichte/article171315492/Warum-ein-preussischer-General-Genozid-in-Palaestina-stoppte.html

Kommentar: Kann es nicht sein, das von Falkenhayn schlicht den Massenmord an Zivilsten als unmoralisch ansah? Palästina war nicht das militärische Schlachtfeld Verdun! Oder werden einem deutschen General grundsätzlich solch moralische Skrupel nicht zugestanden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.