So inszenierte Stalin seinen Angriff auf Polen

Zum „Schutze der weißrussischen und ukrainischen Bevölkerung“: 16 Tage nach dem deutschen Überfall auf Polen trat die Rote Armee an, die Beute der Sowjetunion aus dem Hitler-Stalin-Pakt einzustreichen.

https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article200350642/17-September-1939-So-inszenierte-Stalin-seinen-Angriff-auf-Polen.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

„Wenn wir bewusst auf die Verarmung Mitteleuropas hinarbeiten“

Um die aufgeputschte öffentliche Meinung daheim zu befriedigen, steigerten französische und britische Politiker 1919 ihre Forderungen an Deutschland in unvorstellbare Höhen. Mit dramatischen Folgen.

https://www.welt.de/geschichte/article194914723/Versailles-1919-Die-Sieger-kannten-die-Folgen-der-Reparationen.html

„Geiseln werden verhaftet, um im Ernstfall erschossen zu werden“

Münchens kommunistisches Regime war Ende April 1919 am Ende. Dann ließ einer seiner Anführer zehn „bourgeoise“ Bürger hinrichten. Die Reaktion von Regierungstruppen und Freikorps war fürchterlich.

https://www.welt.de/geschichte/article192520793/Raeterepublik-1919-Auf-den-Geiselmord-der-Roten-folgte-ein-Massaker.html

Polens Präsident fordert Reparationen von Deutschland

Der Präsident von Polen hält Reparationszahlungen von Deutschland an sein Land weiter für gerechtfertigt. Die angerichteten Kriegsschäden seien „nie ausgeglichen“ worden. Es gehe bei dieser Frage um „Wahrheit und Verantwortung“.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article182856660/Fuer-den-Zweiten-Weltkrieg-Polens-Praesident-fordert-Reparationen-von-Deutschland.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Die unstillbare Sehnsucht nach der alten Heimat

Die Großmutter unserer Autorin leidet seit mehr als 70 Jahren an Heimweh. Nach dem Weltkrieg musste sie aus Schlesien fliehen und verlor alles. Ihre Enkelin fährt für sie noch einmal zurück. Und entdeckt auch die eigene Ruhelosigkeit.

https://www.welt.de/vermischtes/plus177345922/Spurensuche-in-Schlesien-Die-unstillbare-Sehnsucht-nach-der-alten-Heimat.html

So führte die DDR den konspirativen Großangriff auf Bonn

Radikale Studenten, linke Pfarrer und Gewerkschafter riefen am 11. Mai 1968 zum Protest gegen eine Grundgesetz-Änderung für Krisenfälle. Was niemand wusste: Im Hintergrund zog die SED die Strippen.

https://www.welt.de/geschichte/article176259975/Notstandsgesetze-1968-So-fuehrte-die-DDR-den-konspirativen-Grossangriff-auf-Bonn.html

Was Japans Massaker und den Holocaust unterscheidet

Nach der Eroberung Singapurs durch die Truppen des Tenno 1942 begann eine „Säuberungsaktion“, der Tausende Chinesen zum Opfer fielen. Ein Motiv war die „China-Erfahrung“ der japanischen Militärs.

https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article175703787/Krieg-im-Pazifik-Warum-Japaner-die-Chinesen-in-Singapur-exekutierten.html