Bluttat verschwiegen – Kommunikationspanne in Boostedt

Mit einer Versammlung in Boostedt wollte die Kieler Landesregierung um Vertrauen für ihre Flüchtlingspolitik werben. Stattdessen hat sie durch das Verschweigen einer Gewalttat das Misstrauen gestärkt.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181617048/Einwohnerversammlung-Bluttat-verschwiegen-Kommunikationspanne-in-Boostedt.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.