Die Linke versteht sich als Versteher Russlands

Sa, 10. Mai. 2014
Aachener Nachrichten – Stadt / AN Politik / Seite 4

Die Linke versteht sich als Versteher Russlands

Berlin. Die Linke hat sich auf ihrem Berliner Parteitag für die Europawahl positioniert und ihren Kurs in der Ukraine-Frage abgesteckt: Die deutsche Spitzenkandidatin für die Wahl am 25. Mai, Gabi Zimmer, bekräftigte die Kritik an der Ukraine-Politik der EU und fügte hinzu: „Es ist doch gut, wenn wir Russland-Versteher sind.“ Trotz der Differenzen mit SPD und Grünen bekundete Parteichef Bernd Riexinger die Bereitschaft zu einem Dreierbündnis.

Der Linken wird vielfach vorgeworfen, zu viel Verständnis für das Agieren des russischen Präsidenten Wladimir Putin zu äußern. Zimmer sagte dazu vor den Delegierten: „Nur wenn man sich versteht, wenn miteinander geredet wird, können Konflikte friedlich beigelegt werden.“ Die EU müsse ihre Nachbarschaftspolitik gegenüber den osteuropäischen Ländern überdenken. Sie sei bisher fast nur vom Kampf um Märkte, die Sicherung der Gaslieferungen und Wirtschaftsinteressen geprägt. „Russland ist ein Teil Europas, es muss eingebunden werden“, fügte Zimmer hinzu.

Zimmer distanzierte sich aber von dem für morgen geplanten Referendum prorussischer Separatisten in der Ost-Ukraine. (afp)

Kommentar: Es war die SED / PDS / Linke, die sich mit DDR Truppen an der Besetzung und Niederschlagung der Bürgeraufstände in Ungarn und der CSSR beteiligten, Hand in Hand mit den russischen Truppen. Klar, das diese Putin verstehen, sie haben beide Blut an den Händen. Einen Staat einbinden, der den Einmarsch und das Annektieren anderer Länder für richtig erachtet, ist schon wegen der unterschiedlichen fundamentalen Grundsätze nicht möglich. Ein faschistischer Staat hat in einem demokratischen System nichts verloren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.