Die Soko, die nicht "Asyl" heißen durfte

Nachrichten-Artikel vom 23.11.2015 18:53 Kriminalität, begangen von Flüchtlingen, ist fast ein Tabu. Die Braunschweiger Kriminalpolizei wählt einen anderen Weg: Mit Offenheit will sie für Differenzierung sorgen – statt für Diffamierung. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article149188613/Die-Soko-die-nicht-Asyl-heissen-durfte.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.