Jerusalem nie arabische Hauptstadt

Interessanter Artikel der Aachener Nachrichten – Stadtausgabe

Jerusalem nie arabische Hauptstadt

Den Artikel finden Sie im ePaper unter:
https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/8b56cc43f9

12.12.2016

Jerusalem nie arabische Hauptstadt

Ronny Rothschild aus Aachen geht auf den Text „Israel stoppt Kooperation mit der Unesco“ ein:

Das klingt harmlos, ist es aber nicht, weil es unsere Werte und das Fundament unserer Demokratie erschüttert. Die Vollversammlung der Unesco hat beschlossen, dass kein Zusammenhang zwischen Juden und dem Tempelberg in Jerusalem besteht! Europäische Länder wie Frankreich, Spanien, Schweden haben sich ihrer Stimme enthalten. Das ist nicht tolerierbar. Historisch gesehen eroberten Israeliten 1272 vor Christus das Land und regierten es 1000 Jahre lang. Sie blieben dort ununterbrochen 3300 Jahre, mit Jerusalem als Hauptstadt. Der erste Staat Israel wurde etwa 1312 vor Christus gegründet, 2000 Jahre vor dem Islam. Jerusalem war nie eine arabische Hauptstadt. Jerusalem ist 700-mal im alten Testament erwähnt, aber nicht einmal im Koran. Juden beten gen Jerusalem, Moslems Richtung Mekka.

Wir müssen uns alle fragen, ob unsere Demokratie mit einfachen Mehrheiten noch die richtige Regierungsform ist. Es regiert nicht die Vernunft, sondern Interessengemeinschaften von Ländern, Parteien, Verbänden. Die Welt hat sich verändert. IS-Terror, Syrien, Einwanderer, EU-Krise, Lobbyismus und immer mehr totalitäre Staaten beeinflussen unser Leben. Auch der Wunsch, Menschenrechte zu achten, kollidiert zurzeit mit anderen Rechten oder Werten der Bevölkerung wie Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit. Anstatt Frieden mit Islam haben wir leider die religiöse Gewalt des Mittelalters erreicht. Das kann doch nicht so weiter gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.