Russische Söldner erobern Ölfelder – und eine Firma verdient daran

Eine russische Firma schickt „Mitarbeiter“ in den Krieg in Syrien. Die Söldner tauchen in keiner Statistik auf – auch nicht, wenn sie sterben. Offizielle Opferzahlen bleiben so niedrig. Am Ende geht es auch um Anteile am Ölgeschäft.

https://www.welt.de/politik/ausland/article171537266/Russische-Soeldner-erobern-Oelfelder-und-eine-Firma-verdient-daran.html

Kommentar: Blut für Öl, wo bleiben die Demonstranten. Ach ja, ich vergaß, es geht ja nicht gegen die USA oder Israel, deshalb bleiben die Gutmenschen ja zu Hause!

„Das hat nichts mit Islamophobie zu tun, das sind Fakten“

Christof Sauer erforscht die Christenverfolgung, die derzeit besonders in islamischen Ländern grassiere. Antichristliche Repression schaukele sich meist in drei Stufen zur Gewalt hoch. In der Türkei sieht er Vorboten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article171476994/Das-hat-nichts-mit-Islamophobie-zu-tun-das-sind-Fakten.html

Kommentar: Und wo bleibt der Protest der katholischen und evangelischen obersten Würdenträger? Vor den Moslems zu Kreuze kriechen, indem man beim Besuch des Felsendoms das Kreuz ablegen, aber sonst schweigen, wenn es um die eigenen Glaubensbrüder geht. Ich nenne das Feige!

"Es wurde auf allen Ebenen verharmlost und gedeckelt"

Vor fast einem Jahr lenkte ein islamistischer Attentäter einen LKW in die Besuchermenge  auf dem Breitscheidplatz. Reporter des rbb recherchieren seitdem über die Hintergründe – und deckten dabei schwere Ermittlungspannen auf. Davon erzählen sie in ihrem Film „Der Anschlag“ – und im rbb-Interview.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/12/interview-dokumentarfilm-anschlag-breitscheidplatz-berlin.html

Flüchtlinge und Kriminalität Mehr Menschen, mehr Gewalt

Anfang März 2016 verfasste einer der ranghöchsten Kriminalpolizisten Nordrhein-Westfalens ein vertrauliches Dokument. Auf 23 Seiten skizzierte der Leitende Kriminaldirektor, was die massive Zuwanderung aller Voraussicht nach für die Polizeibehörden in Bund und Ländern bedeuten würde. „Zuwanderung führt zu mehr Kriminalität“, notierte der Beamte gleich zu Beginn seiner Aufzählung. Vor allem die „Anzahl der Gewalt-, Eigentums-, Sexual- und Betäubungsmitteldelikte“ werde steigen. Es sei daher erforderlich, „sich weiter ganzheitlich mit sicherheitsrelevanten Folgen der anhaltenden Zuwanderung zu befassen“, so der Kriminalist.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fluechtlinge-und-kriminalitaet-mehr-menschen-mehr-gewalt-a-1164416.html

Anis Amri hatte offenbar engere Verbindungen zum IS als bekannt

Recherchen des ZDF-Magazins „Frontal 21“ zufolge soll der Berlin-Attentäter von einem IS-Mitglied persönlich instruiert worden sein, „einen nicht bekannten Tatplan in Deutschland in die Tat umzusetzen“.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/anschlag-am-breitscheidplatz-in-berlin-anis-amri-hatte-offenbar-engere-verbindungen-zum-is-als-bekannt/20674538.html

Hinterbliebene des Breitscheidplatz-Anschlags kritisieren Merkel

Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt sei „auch eine tragische Folge der politischen Untätigkeit Ihrer Bundesregierung“, schreiben Angehörige der Todesopfer der Bundeskanzlerin. Sie üben außerdem scharfe Kritik am Land Berlin, äußern aber auch Dank.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/12/kritischer-brief-opferfamilien-breitscheidplatz-an-merkel.html

Bundeswehr in Jordanien: "Tornado"-Mission startet ohne Immunität für Soldaten

Die Bundeswehr beginnt in Jordanien ihre Mission im Kampf gegen den IS.

Ein Abkommen zum Schutz deutscher Soldaten vor der lokalen Justiz gibt es nach SPIEGEL-Informationen bisher aber nicht.

Von Matthias Gebauer

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-in-jordanien-tornado-mission-startet-ohne-immunitaet-a-1170598.html