Österreich beschließt ein eigenes Islamgesetz

Nachrichten-Artikel vom 25.02.2015 17:44 Mit der rot-schwarzen Regierungsmehrheit verbietet das Parlament in Wien die Finanzierung muslimischer Vereine und Moscheen aus dem Ausland. Die muslimischen Dachverbände wollen dagegen klagen. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/article137832244/Oesterreich-beschliesst-ein-eigenes-Islamgesetz.html

Mutmaßliche Selbstmordattentäter: Israelischer Geheimdienst zerschlägt angebliche Hamas-Zelle

SPIEGEL ONLINE, 23.02.2015

Israels Geheimdienst hat elf mutmaßliche Hamas-Terroristen in Palästina festgenommen. Angeblich hatten sie Selbstmordanschläge auf Israelis geplant.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/hamas-terrorzelle-israelischer-geheimdienst-nimmt-palaestinenser-fest-a-1020010.html

Berliner Imam verteidigt Sex-Zwang für Ehefrauen

Nachrichten-Artikel vom 21.02.2015 15:57 Eine Ehefrau dürfe “niemals Nein” sagen, wurde in einem Islamisten-Treffpunkt in Neukölln gepredigt. Nun unterstützt eine andere Berliner Moschee die frauenfeindlichen Thesen des Glaubensbruders. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article137693467/Berliner-Imam-verteidigt-Sex-Zwang-fuer-Ehefrauen.html

"Er ist ein Held, er hat uns gerettet"

Nachrichten-Artikel vom 16.02.2015 16:30 Der Wachmann Dan Uzan wollte die Gläubigen in der Synagoge retten, der Filmemacher Finn Nørgaard mit seiner Arbeit die Menschen berühren – ein 22-Jähriger hat sie erschossen. Dänemark trauert. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/article137510999/Er-ist-ein-Held-er-hat-uns-gerettet.html

"Sie wurden ermordet, nur weil sie Christen sind"

Nachrichten-Artikel vom 16.02.2015 13:43 Papst Franziskus hat die Enthauptung mehrerer ägyptischer Kopten durch die Terrormiliz IS scharf verurteilt. Er rief alle Christen auf, angesichts der Taten näher zusammenzurücken. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/article137505566/Sie-wurden-ermordet-nur-weil-sie-Christen-sind.html

Mutmaßlicher Attentäter von Kopenhagen: Ein guter Schüler – mit radikalen Parolen

SPIEGEL ONLINE, 16.02.2015

Nach den Morden von Kopenhagen rätselt Dänemark über die Motive des mutmaßlichen Täters. In der Schule fiel er mit guten Leistungen auf, aber auch als Hitzkopf mit antisemitischen Tendenzen. Die Polizei kannte ihn.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/daenemark-wer-ist-der-attentaeter-von-kopenhagen-a-1018651.html

Polizei erschießt Attentäter von Kopenhagen

Nachrichten-Artikel vom 15.02.2015 09:35 Nach den Attentaten in Kopenhagen hat die Polizei den mutmaßlichen Täter erschossen. Dänemark steht unter Schock. Erinnerungen an den verheerenden Anschlag auf “Charlie Hebdo” in Paris werden wach. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/article137469460/Polizei-erschiesst-Attentaeter-von-Kopenhagen.html

Dänemark: Anschläge in Kopenhagen – was passierte wann

SPIEGEL ONLINE, 15.02.2015

Nach der Tat stieg der mutmaßliche Angreifer vom Fluchtwagen ins Taxi um. Der Fahrer lieferte den entscheidenden Hinweis. Im Fall der Anschläge von Kopenhagen werden weitere Details bekannt. Hier eine zeitliche Übersicht der Ereignisse.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/anschlag-in-kopenhagen-was-an-dem-tag-passiert-ist-a-1018537.html

Mörder von Mr. Libanon noch immer auf freiem Fuß

Nachrichten-Artikel vom 14.02.2015 08:59 Als Regierungschef prägte Rafik Hariri den Libanon wie kein anderer. Dass er sich mit dem syrischen Regime anlegte, bezahlte er vor zehn Jahren mit dem Leben. Die Täter kamen bisher ohne Strafe davon. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/article137435261/Moerder-von-Mr-Libanon-noch-immer-auf-freiem-Fuss.html

Todesfall Nisman: Auch der neue Staatsanwalt ermittelt gegen Präsidentin Kirchner

SPIEGEL ONLINE, 13.02.2015

Argentiniens Präsidentin Fernández de Kirchner soll mit Irans Regime konspiriert haben. Davon war Staatsanwalt Alberto Nisman überzeugt. Sein Nachfolger will die Ermittlungen gegen die Staatschefin fortsetzen.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/argentinien-ermittlungen-gegen-fernandez-de-kirchner-gehen-weiter-a-1018451.html