Kampf gegen den IS – aber ohne Assad und Iran

Nachrichten-Artikel vom 21.09.2014 22:45 Die dringlichste Aufgabe im Nahen Osten ist derzeit, den „Islamischen Staat“ zurückzudrängen. Dabei auf die Hilfe von Despoten als „kleineres Übel“ zu setzen, wäre ein fataler Irrtum. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article132473879/Kampf-gegen-den-IS-aber-ohne-Assad-und-Iran.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.