Lawless London

67 Menschen sind seit Jahresbeginn in der britischen Hauptstadt ermordet worden. Die Presse spricht von einer „Messerstecher-Epidemie“. Viele Delikte werden allerdings nie aufgeklärt. Aus einem spezifischen Grund.

Seit Mittwochmorgen hat London das allerjüngste Opfer der eskalierenden Messergewalt zu beklagen. Riley ist tot, das Kind einer 26-Jährigen, die am Samstagmorgen in ihrem Haus im Süden der Hauptstadt erstochen wurde.

https://www.welt.de/vermischtes/plus196315125/Grossbritannien-Lawless-London.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.