Merkel: Sanktionen gegen Moskau nicht ausweiten

Den Artikel finden Sie im ePaper unter:
https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/ce4eca7fa6

19.06.2019

Merkel: Sanktionen gegen Moskau nicht ausweiten

Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel ist beim Besuch des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj nicht auf dessen Forderung nach einer Ausweitung der Sanktionen gegen Russland eingegangen. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz sagte die CDU-Politikerin, dass es jetzt um eine Verlängerung der bestehenden Sanktionen gehe. „Das ist auch der Weg, den wir jetzt beim Europäischen Rat beschreiten werden“, sagte sie. Es gebe große Einigkeit bei diesem Thema in der EU. Selenskyj forderte dagegen eine Ausweitung der Sanktionen. „Wenn wir sehen, dass dieses Instrument nicht ausreichend ist, dann sollten weitere Instrumente gefunden werden.“ (dpa)

Kommentar: Frau Merkel hat 2 Abkommen (Minsk 1 + 2) mit Russland bezüglich Ukrainekonflikt geschlosasen, Russland hält sich an keines der Abkommen, und Frau Merkel tut nichts! So kann man sich als Bundeskanzlerin und Deutschland als solches lächerlich machen. Merkel muss weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.