Mordanklage – weil er gegen den IS kämpfte

Nachrichten-Artikel vom 26.01.2016 10:58 Der Niederländer Jitse Akse tötete auf eigene Faust mehrere IS-Kämpfer in Syrien. In Holland wird er dafür als Held gefeiert. Das Innenministerium ließ den ehemaligen Elitesoldaten jedoch festnehmen. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/vermischtes/article151467753/Mordanklage-weil-er-gegen-den-IS-kaempfte.html

Kommentar: In Sebreniza haben die niederländischen Blauhelme einst die Moslems den serbischen Truppen ausgeliefert und so Ihren Beitrag an dem Massenmord geleistet. Der niederländische Kommandeur, der mit den serbischen Befehlshabern anschließend Sekt trank, wurde nicht verhaftet. Dabei half er an der Ermordung von ca. 8000 Moslems mit.
Der Niederländer Jitse Akse half aktiv dabei, die Schlächer des IS zu vernichten, und dieser wird verhaftet. Auch für die niederländische Justiz gilt: Sie kann Recht von Unrecht nicht unterscheiden, denn Ihr fehlt jegliches moralisches Verständnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.