Obamas wütende Abrechnung mit seinem eigenen Land

Nachrichten-Artikel vom 02.10.2015 06:56 „Wir sind abgestumpft“. Kein anderes entwickeltes Land habe solch ein Problem mit Waffengewalt wie die USA: Barack Obama zeigt sich nach dem Amoklauf von Oregon tief erschüttert – und enttäuscht. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/article147119665/Obamas-wuetende-Abrechnung-mit-seinem-eigenen-Land.html

Kommentar: Obama hat es noch immer nicht begriffen: Nicht die Waffe ist das Negative, sondern der Schütze. Obama muss seine Nation hin zu einem friedlichen Miteinander “erziehen”. Es spielt letztendlich keine Rolle, ob mit einer Pistole oder mit einem Küchenmesser oder einem PKW der Eine den Anderen mit Vorsatz tötet. Die meisten Tötungsdelikte in Deutschland werden nicht mit Schusswaffen begangen. Der Schwerpunkt muss im Bereich der nicht gewaltsamen Konfliktbewältigung liegen. Nur dann ist die Grundlage eines friedlichen Miteinanders möglich.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.