Staatsanwälte in Aachen ermitteln gegen Albers

Do, 14. Jan. 2016
Aachener Nachrichten – Stadt / Titel Aachen / Seite 1

Staatsanwälte in Aachen ermitteln gegen Albers

Aachen. Gegen den in den einstweiligen Ruhestand versetzten Kölner Polizeipräsidenten Wolfgang Albers und gegen weitere Polizeibeamte liegen sechs Strafanzeigen im Zusammenhang mit den Vorgängen in der Silvesternacht vor. In den Anzeigen, die von der Staatsanwaltschaft Aachen und nicht in Köln bearbeitet werden, um den Anschein der Befangenheit zu vermeiden, wird unter anderem der Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung erhoben, so der Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft, Jost Schützeberg, mit.

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat unterdessen die während der Silvester-Gewalt am Kölner Hauptbahnhof eingesetzten Polizisten in Schutz genommen. „Die, die da waren, haben alles gegeben. Aber es waren zu wenige“, sagte er gestern nach einer Sitzung des Bundestags-Innenausschusses. Die Fehler lägen bei der Einsatzführung der Polizei. Diese habe die Lage in der Nacht falsch eingeschätzt. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig rief zu einem politischen und gesellschaftlichen Konsens im Kampf gegen sexuelle Gewalt auf. „Wir sind es jeder einzelnen Frau schuldig“, solche Straftaten konsequent zu verfolgen, sagte die SPD-Politikerin im Bundestag. (dpa/an)

Kommentar: Nach dem kaum noch erträglichem Rechtsverständnis der Aachener Staatsanwaltschaft in den letzten Tagen kann man schon vermuten, was da raus kommt! Strunx!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.