Vier Labore bestätigen russische Herkunft von Gift im Skripal-Fall

Der frühere russische Doppelspion Sergej Skripal und seine Tochter Julia wurden mit dem Nervengift Nowitschok vergiftet.

  • Das ist das Ergebnis der Untersuchung der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW).
  • Der mutmaßliche Urheber der Attacke und das verwendete Gift werden in dem Bericht jedoch nicht genannt.

 

https://www.welt.de/politik/ausland/article175385524/Skripal-Fall-OPCW-Vier-Labore-bestaetigen-russische-Herkunft-des-Giftes.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.