"Wer soll hier geschützt werden? Opfer oder Täter?"

Nachrichten-Artikel vom 08.01.2016 17:25 In Weil am Rhein herrscht Empörung – über vier Syrer, die zwei Teenager vergewaltigt haben sollen. Aber auch über die Behörden, die den Vorfall eine Woche lang verschwiegen und sich nun verteidigen. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/vermischtes/article150783124/Wer-soll-hier-geschuetzt-werden-Opfer-oder-Taeter.html

Kommentar: Aufgabe der 4. Macht, der Presse , ist es, die Öffentlichkeit über wichtige Ereignisse zu unterrichten. Das die Polizei entscheidet, was wichtig ist, zeigt, wie sehr die politische Führung der Polizei als einzige Macht die Entscheidungen in diesem Staate trifft.

Die Gewaltenteilung wird mehr und mehr durch die Politik abgeschafft. Durch das vorsätzliche Unterdrücken von Informationen kann man auch eine Pressezensur einführen. Und wie dies funktioniert, sieht man beim Thema “Flüchtlinge”!  Und wo bleibt der Protest der Presse, die doch sonst immer auf die Pressefreiheit achtet ?  Im linken Spektrum herrscht einvernehmliches Schweigen. Man vergleiche mal die Berichterstattung des “Spiegel” mit der “Welt”. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.