Wulff-Buch im Check: "Es war schamlos und entwürdigend"

SPIEGEL ONLINE, 10.06.2014

—————————————————————–

Wulff-Buch im Check: „Es war schamlos und entwürdigend“

—————————————————————–

Exbundespräsident Christian Wulff hat sein Buch präsentiert. In „Ganz oben Ganz unten“ rechnet er scharf mit den Medien und der Justiz ab, benennt aber auch eigene Fehler. Ein Überblick über zentrale Passagen und interessante Details.

Von Roland Nelles, Veit Medick, Severin Weiland und Philipp Wittrock

 

Kommentar: Und wie von mir von Anfang an geschrieben und für jeden logisch rationell denkenden Menschen sichtbar: Der von den meisten Medien inklusive ZDF (ich erinnere an die 150 € Frau) als fast schon schwerkriminellen dargestellte Wulff war in keiner weise schuldig. Die Presse und auch weite Teile der Öffentlichkeit jagten Ihn, bis er Fehler machte, und diese Fehler sind für die Presse nun die Begründung für die Jagd auf Ihn.

Die, die Ihm kriminelles Tun unterstellt haben, sollten sich genauso öffentlich für ihr verwerfliches Tun entschuldigen. Aber diesen Anstand besitzen weite Teile der Presse nicht. Für mich sind diese “Schreiberlinge” Menschen, die wohl auch im Stürmer sich wohl gefühlt hätten. Ach ja, und nach 1945 waren von denen ja auch niemand schuldbewußt, bis hin zu Werner Höfer!  Nein, weite Teile der Presse haben sich nicht weiter entwickelt im Vergleich zu 1933!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.