Der seltsame Stillhalte-Pakt von Putin und Netanjahu

Israel greift Ziele in Syrien an – und Russland schweigt. Obwohl der Kreml der Verbündete von Diktator Assad ist. Israel und Russland haben sich arrangiert. Auf den zweiten Blick ergibt das Sinn.

https://www.welt.de/politik/ausland/article160109355/Der-seltsame-Stillhalte-Pakt-von-Putin-und-Netanjahu.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Kommentar: An der Regionalmacht Israel kommt Russland nicht vorbei. Unvergessen ist, das die israelische Luftwaffe 1967 und 1973 zahlreiche Maschinen mit russischen Piloten abschoss. Russland hat daraus gelernt: Mit Israel soll man sich militärisch in dieser Gegend nicht anlegen, da kann auch das angeblich starke Russland nur verlieren. Wer sich mit Anzahl und Typen des russischen Militärs in Syrien beschäftigt, dem ist dies auf den ersten Blick klar.

Politik aus der Stärke heraus gestalten, und damit einen heißen Konflikt zu umgehen, das hat Netanjahu geschafft, ob man ihn mag oder nicht.  

Das selbe im Bereich Ukraine hat Europa, Merkel, Steinmeyer nicht geschafft. Dort hat, auch die Regierung Merkel, schlicht versagt!  

Appeasement mit den russischen Kriegstreibern und Kriegsverbrechern Putin und Lawrov ist, wie die Geschichte zeigt, der völlig falsche Weg. Das ist AFD Politik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.