Haftstrafe wegen Ausbildung im Terrorcamp

Do, 30. Apr. 2015
Aachener Nachrichten – Stadt / AN Politik / Seite 4

Haftstrafe wegen Ausbildung im Terrorcamp

München. Wegen seiner Ausbildung in einem Terrorcamp in Syrien ist ein junger Deutsch-Türke zu dreieinhalb Jahren Jugendhaft verurteilt worden. Das Münchner Oberlandesgericht folgte mit seinem Urteil gestern dem Antrag der Bundesanwaltschaft.

Der heute 21-Jährige hatte vor Gericht zugegeben, im April 2014 in ein Terrorcamp der Al-Nusra-Front, des syrischen Al-Kaida-Ablegers, gereist und dort an Waffen ausgebildet worden zu sein. Zur Begründung sagte er, er habe damals als Märtyrer sterben wollen – auch wegen der 72 Jungfrauen im Paradies, die ihm versprochen worden seien. Bei seiner Rückkehr nach Deutschland im Juli 2014 wurde er festgenommen. (dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.