“Islamischer Staat": Brüssel-Attentäter soll Geiseln in Syrien gefoltert haben

Ein französischer Journalist will in einem der mutmaßlichen Attentäter von Brüssel einen Gefängniswärter aus Syrien wiedererkannt haben. Die Geiseln hatten zuvor berichtet, mehrere französische Wärter gehabt zu haben.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/bruessel-attentaeter-soll-geiseln-in-syrien-gefoltert-haben-a-990263.html

Kommentar: An all die, die noch immer nicht verstanden haben, das die Feinde Israels auch unsere Feinde sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.