Israel bleibt gegenüber Iran misstrauisch

Fr, 4. Dez. 2015
Aachener Nachrichten – Stadt / AN Politik / Seite 4

Israel bleibt gegenüber Iran misstrauisch

Wien. Der neueste IAEA-Bericht zum iranischen Atomprogramm scheint die Hoffnungen der Islamischen Republik auf eine Aufhebung der westlichen Wirtschaftssanktionen zu nähren. Die in Wien ansässige Internationale Atomenergie-Behörde (IAEA) bescheinigte Teheran, ein geheimes Forschungsprogramm zur Entwicklung eigener Atomwaffen schon vor Jahren beendet zu haben. Vor allem bis 2003 habe sich der Iran um die Entwicklung eigener Atomwaffen bemüht. Spätestens seit 2009 gebe es aber keine Anzeichen mehr für solche Aktivitäten.

Israels Regierung forderte die internationale Gemeinschaft auf, die Ermittlungen zu vertiefen und „alle zur Verfügung stehenden Mittel einzusetzen“, damit der Iran nicht heimlich an Atomwaffen gelange. „Ohne eine Vollendung dieser Untersuchung wird die Welt nie wissen, wie weit das geheime iranische Programm fortgeschritten ist und wo es heute steht“, erklärte das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. (dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.