Russland manövriert in einen kalten Finanzkrieg

Nachrichten-Artikel vom 26.01.2015 20:12 Standard & Poor’s hat dem Kreml einen neuen Schlag versetzt. Die Ratingagentur stuft Russland auf Ramsch-Niveau ab. Der Rubel bricht ein, die Börse stürzt ab. Der russische Finanzminister ist wütend. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/finanzen/boerse/article136807684/Russland-manoevriert-in-einen-kalten-Finanzkrieg.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.