So führte die DDR den konspirativen Großangriff auf Bonn

Radikale Studenten, linke Pfarrer und Gewerkschafter riefen am 11. Mai 1968 zum Protest gegen eine Grundgesetz-Änderung für Krisenfälle. Was niemand wusste: Im Hintergrund zog die SED die Strippen.

https://www.welt.de/geschichte/article176259975/Notstandsgesetze-1968-So-fuehrte-die-DDR-den-konspirativen-Grossangriff-auf-Bonn.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.