„Angetanzt“ und ausgeraubt

Mo, 11. Jan. 2016
Aachener Nachrichten – Stadt / Lokaltitel Aachen / Seite 21

„Angetanzt“ und ausgeraubt

45-Jähriger wird nachts auf der Pontstraße von drei Männern angegangen

Aachen. Kurz nach drei Uhr wurde am frühen Samstagmorgen ein 45-jähriger Mann aus Aachen Opfer eines Raubdelikts. Nach Angaben der Polizei befand er sich zum Tatzeitpunkt in der Pontstraße, als er von drei Personen „angetanzt“ und umringt wurde. In diesem Treiben wurde dem Mann seine Geldbörse entwendet.

Als er dies bemerkte, forderte er lauthals die Rückgabe seiner Wertgegenstände. Hierdurch wurden Zeugen auf den Vorfall aufmerksam. Obwohl sie zu schlichten versuchten, konnten sie nicht verhindern, dass der Mann aus der Gruppe heraus massiv bedroht und im weiteren Verlauf von den drei Personen geschlagen wurde.

Von Zivilkräften festgenommen

Anschließend flüchteten die Täter, konnten aber von ihrem Opfer eingeholt werden. Es entstand ein weiteres Gerangel. Die Täter flüchteten erneut, wurden dann aber im Rahmen der bereits eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch Zivilkräfte der Polizei gestellt und vorläufig festgenommen.

Sehr auffällig war die Beschreibung eines der Festgenommenen, der zur Tatzeit mit einer Jogginghose und einer großen Pelzmütze bekleidet war. Die drei Tatverdächtigen sind 18, 21 und 23 Jahre alt und marokkanischer und algerischer Herkunft. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt, dann aber wieder freigelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.