Der Westen sieht sich umzingelt von Problemen – und tut nichts

China und Russland bedrohen die liberale Weltordnung. Dass sich der Westen dagegen rüsten muss, dazu herrscht bei der Sicherheitskonferenz Einigkeit. Doch gerade Deutschland zögert, wenn es darum geht etwas zu tun.

….

Das Problem solch markiger Worte gerade aus deutschem Munde ist jedoch, dass Berlin wenig an zusätzlichen Mitteln in die eigene und die europäische Wehrfähigkeit zu investieren bereit ist. Gabriel macht etwa deutlich, dass er wenig vom Ziel der Nato halte, wonach jedes Mitgliedsland bis 2024 zwei Prozent des BIP für Verteidigung ausgeben soll.

….

„Was Russland und China anbelangt, so haben wir es mit echten Bedrohungen zu tun“, sagte der Franzose Heisbourg. „Trump hingegen stellt ein Risiko dar für die Einheit des Westens.“ Ein Unsicherheitsfaktor, der ein Grundrauschen der Münchner Konferenz bildete.

….

https://www.welt.de/politik/ausland/article173692579/Muenchener-Sicherheitskonferenz-Russland-und-China-bedrohen-westliche-Weltordnung.html

 

Kommentar: Typisch Gabriel, typisch SPD: Eine kaputt gesparte Bundeswehr wird nicht wieder aufgebaut, obwohl man das Problem kennt, nein, man sagt einfach nein. Wie kann man nur so dumm oder ignorant sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.