Trump droht Türkei mit „wirtschaftlicher Zerstörung“

US-Präsident Trump hat die Türkei mit scharfen Worten vor einer neuen Offensive gegen Kurdenkämpfer in Syrien gewarnt.

  • Die USA würden die Türkei bei einem Angriff auf Kurden „wirtschaftlich zerstören“, schrieb Trump auf Twitter.
  • Zugleich rief der US-Präsident die Kurden dazu auf, die Türkei nicht zu „provozieren“.

https://www.welt.de/politik/ausland/article187008328/Donald-Trump-droht-Tuerkei-mit-wirtschaftlicher-Zerstoerung-bei-Angriff-auf-Kurden.html

Trumps Ex-Anwalt Cohen will vor US-Kongress aussagen

Es ist ein Punktsieg für die Demokraten, die seit den US-Zwischenwahlen die Mehrheit im Repräsentantenhaus stellen: Trumps Ex-Anwalt Cohen wird öffentlich vor dem Kongress aussagen. Der Präsident reagiert betont lässig.

https://www.welt.de/politik/ausland/article186893056/Donald-Trumps-Ex-Anwalt-Michael-Cohen-will-vor-Kongress-aussagen.html

Die Rückkehr der Atomraketen nach Europa

Die USA werden in Kürze Europas Versicherung gegen einen Nuklearkrieg aufkündigen: den INF-Vertrag. Das ist Amerikas Antwort auf Russlands neuen Mittelstrecken-Marschflugkörper. Der Nato droht eine Zerreißprobe, Deutschland eine Aufrüstungsdebatte.

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus186639750/INF-Vertrag-Die-Rueckkehr-der-Atomraketen-nach-Europa.html

CO2-Ausstoß der USA soll deutlich gestiegen sein

Es wäre der zweitgrößte Anstieg seit mehr als zwei Jahrzehnten: Der CO2-Ausstoß der USA hat laut einer Schätzung im vergangenen Jahr stark zugelegt. Dafür ist in erster Linie aber nicht die Politik von Präsident Trump verantwortlich.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/co2-ausstoss-der-usa-2018-deutlich-gestiegen-a-1247128.html

US-Präsident verspottet US-Sondergesandten nach dessen Rücktritt

Diese Woche kündigte US-Präsident Donald Trump an, alle 2000 US-Soldaten aus Syrien abzuziehen.

  • Nun quittiert Brett McGurk, der US-Sondergesandte für den Kampf gegen den IS, seinen Dienst.
  • Zuvor machte er bereits deutlich, dass er andere Ansichten als der Präsident vertrete.

https://www.welt.de/politik/ausland/article186013284/Brett-McGurk-US-Praesident-verspottet-US-Sondergesandten-nach-dessen-Ruecktritt.html

Moskau findet Rücktritt des Pentagon-Chefs „interessant“

Der Rücktritt von US-Verteidigungsminister James Mattis ist ein Schock für Republikaner und Demokraten in Washington – und wirft sicherheitspolitische Fragen auf. In Russland hingegen freuen sich Politiker über die Personalie.

https://www.welt.de/politik/ausland/article185907938/James-Mattis-Moskau-findet-Ruecktritt-des-Pentagon-Chefs-interessant.html

US-Truppenabzug ist ein „im Entstehen begriffenes Desaster“

Die USA haben damit begonnen, ihre Soldaten aus Syrien zurückzuziehen.

  • Trump schrieb auf Twitter: „Wir haben den IS geschlagen, das war der einzige Grund, dort zu sein.“
  • Die Entscheidung komme einem „im Entstehen begriffenen Desaster“ gleich, kritisierte Senator Lindsey Graham.

https://www.welt.de/politik/ausland/article185821812/Kritik-an-Trump-US-Truppenabzug-ist-ein-im-Entstehen-begriffenes-Desaster.html

Frankreich hält Abzug der US-Truppen aus Syrien für verfrüht

US-Präsident Trump erklärt die Terrormiliz IS in Syrien für besiegt und ruft die Streitkräfte zurück. Verbündete der USA sehen das anders. Frankreich will sein Militär vorerst im Bürgerkriegsland behalten.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-erklaert-is-in-syrien-fuer-besiegt-frankreich-widerspricht-a-1244746.html