USA wehren in Test Interkontinentalrakete im Pazifik ab

Als Reaktion auf Nordkoreas Provokationen testen die USA ihre eigene Abwehr gegen Interkontinentalraketen.

  • Bei diesem Test wurde eine Interkontinentalrakete vom Luftwaffenstützpunkt Vandenberg aus „erfolgreich abgefangen“.
  • 2014 war ein derartiger Test ebenfalls erfolgreich verlaufen, davor waren drei ähnliche Tests misslungen.

https://www.welt.de/politik/ausland/article165100381/USA-wehren-in-Test-Interkontinentalrakete-im-Pazifik-ab.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Das Land, das sich vor Putin am meisten fürchten muss

Das Schutzversprechen der Nato ist brüchiger denn je, ein Nachbarland von Russland gilt als gefährdetstes Mitglied der Allianz. Das hat auch mit Putins Familiengeschichte zu tun. Besuch an einer heiklen Grenze.

https://www.welt.de/politik/ausland/article165100130/Das-Land-das-sich-vor-Putin-am-meisten-fuerchten-muss.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Medienberichte: Trump-Team hatte angeblich mehr als ein Dutzend Mal Kontakt mit Russland

Donald Trump hält weiter an seiner Version fest: Sein Wahlkampfteam habe keinerlei Kontakte nach Russland unterhalten. Die Zweifel daran wachsen, dafür sorgen auch Recherchen der Agentur Reuters.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-team-hatte-18-mal-kontakt-mit-russland-a-1148265.html

Dieser US-Kampfjet könnte den Tornado ablösen

Die Luftwaffe erwägt den Kauf des neuen US-Kampfjets F-35 JSF (Joint Strike Fighter) von Lockheed Martin.

  • Noch nutzt die Luftwaffe das Tornado-Modell, das vor gut 40 Jahren seinen Erstflug hatte.
  • Im Frühjahr hatte Airbus-Rüstungsspartenchef Hoke eine gemeinsame deutsch-französische Entwicklung ins Spiel gebracht.

https://www.welt.de/wirtschaft/article164682924/Dieser-US-Kampfjet-koennte-den-Tornado-abloesen.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Trump erhielt kein Geld aus Russland – „mit wenigen Ausnahmen“

Mit einem Brief seiner Anwälte will Trump beweisen, dass er keine Verbindungen nach Russland hatte. Aufgelistet werden Einnahmen aus den vergangenen zehn Jahren. Allerdings wirft das Schreiben auch Fragen auf.

https://www.welt.de/politik/ausland/article164530898/Trump-erhielt-kein-Geld-aus-Russland-mit-wenigen-Ausnahmen.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

US-Regierung: ExxonMobil darf nicht mit Rosneft kooperieren

Außenminister Rex Tillerson hatte als Exxon-Chef die Partnerschaft mit den sanktionsbewehrten russischen Ölkonzern Rosneft eingefädelt. Doch die guten Verbindungen halfen jetzt nichts: Eine Ausnahme gibt’s nicht.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/sanktionen-exxonmobil-darf-nicht-mit-rosneft-kooperieren-a-1144384.html

Jeff Sessions: Trumps Justizminister verschwieg Kontakte zu Russland

Der US-Justizminister gerät unter Druck: Jeff Sessions soll dem Senat bei einer Anhörung verschwiegen haben, dass er sich zweimal mit Russlands Botschafter in Washington traf – vor Donald Trumps Amtseinführung.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/jeff-sessions-us-justizminister-verschwieg-kontakte-zu-russland-a-1136959.html

Trump zwingt Europäer zu überfälliger Nachrüstung

Die Nato-Staaten hatten sich zu mehr Militärausgaben verpflichtet. Geschehen ist wenig. Die Bundeswehr könnte die Milliarden gebrauchen. Gut, dass der US-Präsident den Druck im Kessel hochhält.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article162210169/Trump-zwingt-Europaeer-zu-ueberfaelliger-Nachruestung.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

Irrfahrt eines Schiffes: Wie die Vereinigten Staaten 937 jüdische Flüchtlinge abwiesen

Verzweifelt suchten sie Zuflucht und fanden keine. Auf dem Dampfer „St.

Louis“ wollten Juden 1939 den Nazis entkommen, doch Kuba und die USA schlossen ihre Grenzen. Für viele der Flüchtlinge endete die Odyssee im KZ.

Von Christoph Gunkel

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL http://www.spiegel.de/einestages/irrfahrt-der-st-louis-wie-die-usa-937-juedische-fluechtlinge-abwiesen-a-1134494.html

Israels Siedler feiern, in Ramallah herrscht Katerstimmung

Nach dem ersten Gipfel zwischen US-Präsident Trump und Israels Premier Netanjahu feiern Israels Siedler. Unter den Palästinensern macht sich Enttäuschung breit. Beiden Seiten drohen Überraschungen.

https://www.welt.de/politik/ausland/article162115933/Israels-Siedler-feiern-in-Ramallah-herrscht-Katerstimmung.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton