Jesidin in Deutschland Als Aschwak Talo ihren IS-Peiniger in Schwäbisch-Gmünd wiedererkannte

Aschwak Talo wurde vom IS verschleppt und als Sklavin verkauft. Später, in Deutschland, traf sie offenbar ihren Vergewaltiger auf der Straße – und floh aus Angst zurück in den Irak. Das ist ihre Geschichte.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islamischer-staat-die-brutale-geschichte-der-jesidin-die-aus-deutschland-floh-a-1223725.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.