Putins "Antifaschismus" ist Geschichtsklitterung

Nachrichten-Artikel vom 02.06.2015 10:17 Russlands Präsident diffamiert seine ukrainischen Gegner gern als „Faschisten“, so als stünden sie in der Tradition der NS-Kollaboration. Das verdeckt, dass Hitlers Partner mehrere Jahre Stalin hieß. Den Artikel können Sie hier lesen: http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article141782486/Putins-Antifaschismus-ist-Geschichtsklitterung.html

Kommentar: Und auch wenn es einen guten Freund nicht gefällt: Der 2. Weltkrieg wäre nicht am 1.9.1939 ausgebrochen, wenn es nicht wenige Tage zuvor zu dem Ribbentrop / Molotow Abkommen zur Teilung Europa gekommen wäre. Russland hat mit diesem Abkommen den Überfall auf Polen zum 1.9.39 erst möglich gemacht. Stalin wollte diesen Krieg genauso wie Hitler ihn wollte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.