Russische Söldner erobern Ölfelder – und eine Firma verdient daran

Eine russische Firma schickt „Mitarbeiter“ in den Krieg in Syrien. Die Söldner tauchen in keiner Statistik auf – auch nicht, wenn sie sterben. Offizielle Opferzahlen bleiben so niedrig. Am Ende geht es auch um Anteile am Ölgeschäft.

https://www.welt.de/politik/ausland/article171537266/Russische-Soeldner-erobern-Oelfelder-und-eine-Firma-verdient-daran.html

Kommentar: Blut für Öl, wo bleiben die Demonstranten. Ach ja, ich vergaß, es geht ja nicht gegen die USA oder Israel, deshalb bleiben die Gutmenschen ja zu Hause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.